Sie sind hier: Startseite Intern Nachrichten Energiestrategie Brandenburg - Deckelung der Windkraft

Energiestrategie Brandenburg - Deckelung der Windkraft

Reicht eine Senkung des Ausbauziels der Windkraft in Brandenburg? - Nein. In der in Überarbeitung befindlichen Energiestrategie 2030 soll es eine Reduzierung der installierten Leistung für Windkraftanlagen geben. Geplant ist jetzt noch ein Leistung 8.900MW.

Am 19.07.2017 wurde den Energiepolitischen Sprechern der Fraktionen im Landtag Brandenburg der Entwurf der überarbeiteten Energiestrategie vorgestellt. Hier ist jetzt ein reduzierter Ausbau der Windkraft mit eine installierten Leistung von 8.900MW vorgesehen. Unsere entsprechende Pressemeldung finden sie hier: http://www.vi-rettet-brandenburg.de/images/PM zu Gerber 19072017.pdf

Leider reicht das nicht, denn wir sehen das Land Brandenburg in einer besonderern Verantwortung und in der Pflicht ein Moratorium für den weiteren Windkraftausbau umzusetzen.

Brandenburg war schon vor Jahren Vorreiter in Sachen Windkraft und hat dafür 2012 den Leitstern für Erneuerbare Energien bekommen. Damit ist Brandenburg aber auch Vorreiter bei den Missständen und den ökonomischen und ökologischen Verwerfungen der Windkraft.

Das fängt bei Akzeptanz-Problemen an und hört bei den höchsten Abschaltungen bzw. der höchsten Ausfallarbeit für elektrischen Strom auf. Brandenburg hat mit der Preiserhöhung der E.DIS auf 32,09 cent/kwh den höchsten Strompreis Europas! Brandenburg ist Spitzenreiter bei der installierten Windkraft pro Einwohner.

inst_Leistung_EW.jpg

Protest gibt es zu fast jedem Windfeld, in allen Landesteilen.

Gründe für ein Moratorium:

  • nach der 2. Ausschreibungsrunde im August 2017 ist Brandenburg mit 146 WKA wieder Spitzenreiter ->Link
  • Ausfallarbeit(=Abschaltung von WKA) in Brandenburg mit am höchsten ->Link
  • 2016 wurden in Deutschland 8.039,4 MW Windleistung genehmigt, damit ist das Plansoll bereits für die nächsten 3 Jahre erfüllt
  • Brandenburg hat europaweit die höchsten Strompreise (E.DIS 32,09 cent/kWh) und sich dies negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirkt ->Link
  • in Brandenburg ist die Akzeptanz mit am geringsten ->Link und www.vernunftkraft.de/aktion/
  • geschützte Vogelarten werden immer mehr bedroht ->Link und Brandenburg hat die höchste Schlagopferrate für den Rotmilan und den Mäusebussard
  • Polen den Überschussstrom aus Brandenburg auch nicht haben will und einen Phasenschieber einbaut ->Link
  • weil auch in Brandenburg die WKA 3/4 des Jahres stillstehen oder vor sich hin dümpeln
  • auch in Brandenburg steigt die Gefahr eines Blackout ->Link
  • in Brandeburg wären 60% der Landesfläche nicht mehr wieder zu erkennen
  • KarteWKA.jpg

 

Themen wie  Bezahlbarkeit/Physik/Gesundheit/Natur müssen in Zusammenhang mit der Energiewende öffentlich diskutiert werden und es stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit des weiteren Windkraftausbaus.

Die wichtigen Forderungen auf Bundesebene sind:

  1. Abschaffung des EEG
  2. Aufhebung der Privilegierung der Windkraft im §35 BauGB

Bookmark & Share

Artikelaktionen