Sie sind hier: Startseite Volksbegehren

Volksbegehren Windkraft

Volksbegehren Windkraft in Brandenburg sammelte Unterschriften gegen Windkraftanlagen im Wald und für höhere Mindestabstände zur Wohnbebauung (Teilnahme ist leider nur Brandenburgern möglich).

 


Nun ist es vorbei, über 45000 Unterschriften wurden abgegeben. Trotzdem ein Erfolg. Es sind mehr als die 33000 Unterschriften vom letzten Jahr.

Es ist eine Diskussion in Politik und Gesellschaft in Gang gesetzt worden. Deutschland tut sich schwer den Bürger zu hofieren. In Polen wurde 10 H in kurzer Zeit schon zum Gesetz  gemacht. Man könnte meinen, das wäre auch in Deutschland ganz einfach. Durch das EEG wird aber sehr viel in der Lobby davon profitiert, ohne EEG wäre es sicher schon längst vorbei mit der sogenannten Energiewende. Im Nachbarland Dänemark stehen seit 2013 die Signale für den Windkraftausbau auf rot.

In Deutschland heißt es oft noch durchhalten, wie schaffen noch die Energiewende...Ende. Die Diskussion und der Diskurs wird weitergehen.

Die Meinung der Grünen und der SPD, lässt ahnen, wie  bedeutungsvoll doch unser Ergebnis  ist.

Ist das nun ein Erkenntnisgewinn oder doch etwas Angst am Thema Bedeutung zu verlieren.

Wir brauchen Wind und Solar, solange sie keinen Versorgungsauftrag für die Sicherstellung der Energieversorgung haben, nicht.

Die ca. 25 Mrd. jährlichen  EEG Subventionen ließen sich in der Gesellschaft besser investieren.

Logo_Transparent_Schrift.gif

hier finden Sie unsere Aktionen zum Volksbegehren

Volksbegehren nur noch bis 06.07.2016

!!! Ab jetzt nur noch direkekt Im Rathaus möglich !!!

Bei einem Volksbegehren in Brandenburg dürfen die Unterschriften nicht direkt auf der Straße gesammelt werden. Sie können sich aber persönlich im Bürgeramt Ihres Wohnorts in das Volksbegehren eintragen.

wichtig_VB2.jpg

Und noch einfacher:

Nutzen Sie gleich jetzt die Möglichkeit der Briefeintragung und lassen sich den Unterschriftsbogen bequem nach Hause schicken - alles Portofrei ! :

 

Worum geht es:

Am 09.07.15 wurden 33.335 Unterschriften dem Landtag übergeben.
Nach dem die Landesregierung die Volksinitiative für höhere Abstände zu Windkraftanlagen und gegen Windkraftanlagen im Wald im Landtag am 25.09.2015 abgelehnt hat, ist ein Volksbegehren unausweichlich.

Warum das so wichtig ist:

In Brandenburg ist weiter eine Verdoppelung der Windkraftanlagen
geplant. Es geht um ein lebenswertes Brandenburg, da Wälder für den
Ausbau geopfert werden sollen und immer höhere Windkraftanlagen
( techn. bis 300m hoch) gebaut werden.

Wer sind wir:

Initiiert hat das Volksbegehren die Volksinitiative "Rettet Brandenburg",
ein Zusammenschluss von 96 Bürgerinitiativen, die sich gegen einen massiven Windkraftausbau wehren und sich für eine besonnene Energiepolitik einsetzen.

Fragen richten Sie bitte an info@volksbegehren-windkraft.de

Bookmark & Share

Artikelaktionen
WKA's

 

WR_Pinnow1

Wald_WKA